Forschungsstelle Geschlechterforschung


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Begrüßung

Willkommen auf der Seite der Forschungsstelle Geschlechterforschung!

Die Forschungsstelle Geschlechterforschung (FGF) dient der interdisziplinären Vernetzung von Wissenschaftler_innen, Nachwuchswissenschaftler_innen und Studierenden und der Förderung von Forschungsaktivitäten im Bereich der Geschlechterforschung an der Universität Osnabrück.

Aktuelles

Topinformationen

Studierendentagung "Geschlecht erforschen" am 18.01.2019

Am Freitag, dem 18.01.2019, findet von 9 bis 16 Uhr die Tagung Geschlecht erforschen – Männlichkeiten und Subjektivierung an der Universität Osnabrück, Raum 15/130 statt.

Auf der Tagung präsentieren die Studierenden zweier Lehrforschungsseminare – „Männlichkeit und Migration“ (Erziehungswissenschaft) und „Projekt Ich! Subjektivierung im Kontext von Arbeit und Geschlecht“ (Sozialwissenschaften) – die Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte. Zwei Keynotes zu "Männlichkeit und Flucht" (Inga Zimmermann, Bochum) und "Müßiggang – oder vom tätigen Leben" (Dr. Sabine Beckmann, Bremen) runden die Tagung ab. Veranstalterinnen sind Prof.-Vertr. Dr. Katrin Huxel, Prof.-Vertr. Dr. Judith von der Heyde und Judith Conrads, M. A.

Alle interessierten Studierenden sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Nähere Informationen zum Programm finden sich hier.

Zukunftsdiskurse | 25.01.2019 | 16 bis 18 Uhr | Debatte #2: Feministische Solidaritäten im Kontext von Flucht und Migration

Wir setzen unsere Debattenreihe zur Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit fort. Im Dialog von Forschung und Praxis debattieren wir mit:

Prof. Dr. Zeynep Kıvılcım (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Sozialwissenschaften) wird die Debatte mit einer Keynote eröffnen. Sie ist Juristin und forscht zu Geschlecht, Flucht und Menschenrechte.

Mit ihr diskutieren Dr. Delal Atmaca, DaMigra e.V. – Dachverband der Migrantinnenorganisationen; Dr. Katherine Braun, IMIS, Universität Osnabrück und Dr. Kathrin Klausing, Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück. Die Debatte wird moderiert von Prof. Dr. Helen Schwenken, Universität Osnabrück, IMIS.

Die Veranstaltung findet am 25.01.2019 von 16-18 Uhr in der Volkshochschule Osnabrück statt.

Zukunftsdiskurse | Video des Auftakts der Debattenreihe zur Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit

Zum Auftakt der Debattenreihe "Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit" der Forschungsstelle Geschlechterforschung der Universität Osnabrück haben Prof. Dr. Susanne Völker und Tarik Tesfu am 26. Oktober 2018 das Thema in zwei in ihren Keynotes aus ihren jeweiligen Perspektiven beleuchtet.

Der Moderator Tarik Tesfu (u.a. Host bei „Jäger & Sammler“) hat erklärt, warum Feminismus und Mainstream wunderbar zusammenpassen.

Die Soziologin Prof. Dr. Susanne Völker (Universität zu Köln) hat unter der Frage „Wessen Allianzen, wessen Feminismus?“ diskutiert, wie wir den Herausforderungen aktueller Ungleichheiten begegnen können.

Die anschließende Gesprächsrunde wurde moderiert von Judith Conrads (Koordinatorin Forschungsstelle Geschlechterforschung der Universität Osnabrück).