Forschungsstelle Geschlechterforschung


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Begrüßung

Willkommen auf der Seite der Forschungsstelle Geschlechterforschung!

Die Forschungsstelle Geschlechterforschung (FGF) dient der interdisziplinären Vernetzung von Wissenschaftler_innen, Nachwuchswissenschaftler_innen und Studierenden und der Förderung von Forschungsaktivitäten im Bereich der Geschlechterforschung an der Universität Osnabrück.

Aktuelles

Topinformationen

27.09.2019 | Lasst uns reden! Konferenz über Geschlecht, Zukunft und Sprache

In unserer Debattenreihe haben wir über die Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit in verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens diskutiert – jeweils aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive.

Sprache schafft soziale Wirklichkeit. Daher wollen wir auf der Abschlusstagung fragen: Wie kann Sprechen zu einer geschlechtergerechteren Zukunft beitragen? Wie haben wir in den bisherigen Debatten gesprochen und wie kann zukünftiges Sprechen aussehen? Wie lässt sich eine gemeinsame Sprache finden?

Unter anderem mit Vorträgen von Professorin Dr.in Gabriele Diewald, Carla Hustedt, Aylin Karabulut, Professorin Dr.in Andrea Maihofer und Prof.in. Dr. Ulrike Lembke.

LAGEN-Broschüre: Genderkompetenz in Lehre und Forschung

In einer aktuellen Broschüre stellt die LAGEN (Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen) ihre Mitgliedseinrichtungen vor, die an insgesamt zwölf niedersächsischen Hochschulen Geschlechterperspektiven in Forschung und Lehre vorantreiben - selbstverständlich ist auch die Forschungsstelle Geschlechterforschung der Universität Osnabrück vertreten.

Die Broschüre ist hier abrufbar.

Interdisziplinäres Zertifikat Geschlechterforschung: Jetzt informieren und anmelden!

Mit dem Interdisziplinären Zertifikat Geschlechterforschung bietet die Forschungsstelle Geschlechterforschung allen interessierten Studierenden die Möglichkeit, sich intensiv mit zentralen Themen der Geschlechterforschung zu beschäftigen und die eigene Genderkompetenz auszubauen. Auch im Sommersemester 2019 können im Rahmen des Zertifikats wieder zahlreiche Lehrveranstaltungen belegt werden.

Nähere Informationen zum Zertifikat und zur Teilnahme finden sich auch hier.